LQN im Rahmen von LEADER
StartseiteLQN & LEADERGemeinden/RegionenLQN-FORUMSymposiumTransnational_(Wissenstransfer)ProjektdatenbankMediathekProtokolle
Schriftgröße :  
A A A

LEBENSQUALITÄT DURCH NÄHE im Rahmen von LEADER


Ausgangslage

Der ländliche Raum und damit auch die Gemeinden in den LEADER-Regionen stehen seit einigen Jahren vor großen Herausforderungen: Der demographische Wandel, die Kommunalfinanzen, die Verlagerung von Arbeitsplätzen oder der Rückzug der örtlichen Nahversorgung wie z.B. Lebensmittelläden, Banken und Postfilialen stellen die Kommunen zunehmend vor Probleme.
Diese Probleme müssen angegangen werden, wenn die Lebensqualität im Ort erhalten oder gar gesteigert werden soll.
Vor diesem Hintergrund haben sich die LEADER-Aktionsgruppen Nordschwarzwald, Mittlerer Schwarzwald, Südschwarzwald und Limesregion gemeinsam mit drei Partnerregionen aus Österreich das Ziel gesetzt, die LEADER-Kommunen bei der Erarbeitung zukunftsfähiger Handlungskonzepte zu unterstützen.

Das Projekt LQN

Das Projekt „Lebensqualität durch Nähe“ bietet hier einen guten und wichtigen Ansatz. Es ist ein Instrument, mit dem die Bürgerinnen und Bürger ihre Vorstellungen und ihr Engagement einbringen können, um so gemeinsam neue Ansätze und Projekte zu entwickeln, mit denen die Lebensqualität vor Ort gesichert bzw. gesteigert werden kann.

Hierbei muss das Rad in vielen Fällen nicht neu erfunden werden. Es gibt bereits zahlreiche gute Beispiele, von denen man lernen und profitieren kann. Das Kennenlernen solcher innovativer Projekte und der gemeinsame Erfahrungsaustausch über die regionalen und nationalen Grenzen hinaus ist deshalb ein wichtiger Bestandteil dieses LEADER-Projektes.

Eine Projektdatenbank verschafft den systematischen und themenorientierten Überblick über alle Projekte und unterstützt die gezielte Kontaktaufnahme zu deren Ansprechpartner/innen in den Gemeinden.

„Nicht kopieren, sondern kapieren“ lautet das Motto bei der Übertragung von interessanten Projekten in die eigene Gemeinde. Erst nach erfolgter Anpassung an die Gegebenheiten und Bedürfnisse vor Ort und unter Einbeziehung aller relevanten Akteure und Institutionen werden die Projekte in der eigenen Gemeinde initiiert und umgesetzt. Diese Implementierung kann von Praxisexpertinnen und Praxisexperten in der Startphase begleitet werden.

(aktuelle Seite: LQN & LEADER / )

Seite drucken:  Drucken

Logo Baden-Wuerttemberg
Logo der EU
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die
Entwicklung des ländlichen Raums. Hier
investiert Europa in die ländlichen Gebiete